StopReset

Die Aids-Lüge

1993 überraschte Dr. Willner Spanien, indem er sich mit dem Blut von Pedro Tocino, einem HIV-Positiven Hämophilen, stechen ließ.

Diese Demonstration der Hingabe an die Wahrheit und den hippokratischen Eid, den er fast 40 Jahre zuvor abgelegt hatte, brachte es auf die Titelseiten aller großen spanischen Zeitungen.Auf die Frage, warum er sein Leben aufs Spiel setzt, um seinen Standpunkt zu verteidigen, antwortete Dr. Willner:
"Ich tue dies, um den größten mörderischen Betrug in der Geschichte der Medizin zu stoppen. Indem ich mir HIV-positives Blut injiziere, beweise ich, was Dr. Walter Reed tat, um die Wahrheit über das Gelbfieber zu beweisen. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise die Wahrheit über HIV zum Nutzen der gesamten Menschheit aufdecken kann.
Er wurde nie HIV positiv getestet! Video / Quelle
 

 

Die Nichtexistenz des Humane Immundefizienz-Virus (HIV) leicht überprüft

Unfassbar viele Menschen mussten durch die gravierende Fehlbehauptung, es gäbe ein HI-Virus mit unsäglicher Angst, tödlichen & krankmachenden Medikamenten leben. Alle Behauptungen über ein HI-Virus sind falsch, es erkrankt bereits an der einfachsten Sache. Der wissenschaftliche Nachweis eines behaupteten krankmachendem HI-Virus.

Prof. Streeck arbeitet nun seit 20 Jahren an diesem ominösem HIV.  Prof. Streeck hat bis heute diesbezüglich nichts auf die Reihe bekommen, erkannte die einfachsten Widersprüche nicht. Er hat bis heute nicht bemerkt, dass in keiner einzigen Studie das HIV nachgewiesen wurde. Vielleicht überprüft er mal seinen Kühlschrank.

Zum HIV  folgendes:
Sehen Sie sich bitte die Publikation von Montagnier aus Science 220, 1983 an, für die er den Nobelpreis erhalten hat. Dann stellen Sie fest, dass er ausdrücklich sagt, dass "sein Virus" nur ein Ko-Faktor unter vielen sei, die in Summe die Patienten erschöpfen würden und wenn Sie über die "Reverse Transkription" recherchieren, werden Sie feststellen, dass er lediglich eine endogene Aktivität nachgewiesen hat.
Montagnier ging davon aus, dass die T-Zell-Messungen Aussagekraft haben, obwohl Prof. James S. Goodwin in JAMA, Aug 28, 1981, Vol 246, No. 9, Seite 947-948 das ausdrücklich verneinte, dies belegte und konsequent vor der Anwendung dieser Tests warnte. Obwohl sich Montagnier immer noch dagegen stemmt, dass AIDS eine monokausale Ursache hätte, ist er Opfer der Fehlannahme geworden, dass es eine Immunschwäche gäbe, die messbar sei.
C o r o n a _ F a k t e n  macht keine halben Sachen und verspricht einen Artikel über diese riesen Fehlannahme eines behaupteten krankmachenden HI-Virus zu schreiben.

Quellen:
Science: Luc Montagnier
JAMA: James S. Doodwin MD
Video Zusammenschnitt aus House of Numbers (Deutsch)
Ganze Doku "House of Numbers" (Englisch)

 

@StopReset: Diese Menschen haben keinen AIDS-Virus, sondern ein geschädigtes Immunsystem - welches einen "positiven" AIDS-Test ausgibt.

 

Dr. Willner