StopReset

CO2 und „Great Zero Carbon“

 

Das totalitäre Klimagebäude:

 

Energiewende zerstört die Umwelt

 

Menschengemachte globale Erwärmung: Die Geschichte & die Realität – Principia Scientific International

Es gibt keine nachweislich messbare menschengemachte Erwärmung oder Klimaveränderung auf der Erde.

Kohlendioxid verursacht keine messbare Erwärmung auf der Erde, sondern sorgt für eine leichte Verzögerung der nächtlichen Abkühlung. Die fehlende Korrelation des linearen Anstiegs der atmosphärischen Kohlendioxid-Konzentration, die durch die Mauna Loa Keeling-Kurve angezeigt wird, mit der weltweit gestiegenen Nutzung fossiler Brennstoffe in den letzten 40 Jahren beweist, dass der Anstieg des CO2 nicht vom Menschen verursacht ist. Mehr ++ / Quelle

 

Warum „Klimaschutz“ nichts bringt* | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Statt größenwahnsinnig „Erderwärmung“ verhindern zu wollen, sollte die Politik die beschränkten Ressourcen lieber dazu nutzen, das Land auf Unwetter besser vorzubereiten. Das Klima ist nicht signifikant menschenunfreundlicher geworden. Das Klima lässt sich nicht wesentlich vom Menschen beeinflussen. Quelle

 

CO2 schadet dem Klima kaum und tut der Natur gut

Mit welchen Anteilen man auch immer rechnet, der Anteil an menschengemachtem und von ihm beeinflussbaren Kohlenstoffdioxid liegt bei einem tausendstel Prozent der Atmosphäre. Daran ändert auch ein Aufwuchs des CO2-Anteils auf 500 ppm nichts. Winzig bleibt winzig. Es ist daher höchst unwahrscheinlich, dass der minimale Anteil an anthropogenem CO2 den „Klimatod im Treibhaus“ (SPIEGEL 9/1979) einleiten kann und „die Menschheit mit dem Aussterben bedroht“ (Angela Merkel, 1995 und Oktober 2019). Mehr / Quelle

 

Kriminelle Verschwörer wollen die von Menschen verursachten Co2-Emissionen auf Null senken (23. April 2021)

Das Weltwirtschaftsforum in Davos, das erst die Globalisierung propagiert hat, verfolgt jetzt das Ziel, die (von Menschen verursachten) CO2-Emissionen bis 2050 welt-weit auf Null zu reduzieren. Mit der CO2-Reduzierung, die in Deutschland, in den USA und in vielen anderen Staaten bereits begonnen hat, sollen die Voraussetzungen für den seit den 1970er Jahren angestrebten Übergang zu einer Neuen Welt-wirtschaftsordnung geschaffen werden. In Wirklichkeit handelt es sich dabei aber um die Errichtung einer von wenigen Milliardären ausgeübten totalitären und technokratischen Weltherrschaft, die eine schreckliche Arbeitslosigkeit, eine weitgehende Deindustrialisierung und eine wirtschaftliche Depression unvorstellbaren Ausmaßes zur Folge hätte.  Mehr / Quelle

 

CENTIL Europe

Informationsseite für Klima & Energie - die Klimaerwärmung ist eine politische Lüge, unterstützt durch Medien, CO2 ist völlig Irrelevant für klimatische Veränderungen. Quelle

 

Die Verschwörung „Great Zero Carbon“

Das globalistische Davoser Weltwirtschaftsforum proklamiert die Notwendigkeit, bis 2050 ein weltweites Ziel von „Netto-Null-Kohlenstoff“ zu erreichen. Mehr / Quelle
 

Fragen und Antworten zu CO2 

Die Konsens-Lüge erreicht nicht einmal den Rang einer Spekulation, geschweige denn einer Theorie. Es ist eine dumme Vermarktungslüge, entwickelt von Vermarktungsbetrügern, nicht von Wissenschaftlern! “Alle Medien verkünden es!” – Diese sogenannten Medien sind Propagandaunternehmen und werden inzwischen korrekterweise gar nicht mehr als freie Medien betrachtet. Mehr / Quelle

 

Globale Temperatur um mindestens 40% übertrieben: Klimamodelle des IPCC sind statistischer Schrott

Von den Klimamodellen, so schreibt Scafetta, werde erwartet, dass sie in der Lage seien, globale und
lokale Klimavariationen, wie sie durch unterschiedliche Bewölkung, Flächennutzung, und - versiegelung, Aeorosole in der Luft und vieles mehr verursacht werden, adäquat abbilden.
Das Problem: Sie tun es nicht. Sie tun es nicht einmal ansatzweise. ALLE, ausnahmslos alle
Klimamodelle, die das IPCC vertreibt, überschätzen die Erwärmung, die sich seit 1940 ergeben hat
, und zwar um ein Vielfaches, was insofern rätselhaft ist, als die Klimamodelle angeblich so kalibriert sind, dass sie die vergangenen Temperaturen akkurat abbilden. Das tun sie offensichtlich nicht, und es kommt noch dicker: Scafetta findet, dass unterschiedliche Modelle des IPCC lokale Unterschiede quasi nach Lust und Laune produzieren, ohne Systematik, widersprüchlich, zufällig. Mehr / Quelle
 

Die Globale Abkühlung der 70er Jahre

In den 70er Jahren berichteten die Medien über globale Abkühlung und eine kommende Eiszeit - verursacht durchh Aerosolen, den kleinen Partikeln in der Atmosphere, welche das Sonnenlicht blockieren.

Ein kaltes Klima passte aber nicht ins Konzept der globalen Elite, um die Lebensweise der Menschheit zu verändern, also wurde um 180 Grad geschwenkt, die Wissenschaftler angewiesen die Daten zu fälschen und eine Klimaerwärmung zu prognostizieren, die Medien mit Schwarzmalerei beauftragt und das CO2 zum Schuldigen erklärt. Mehr / Quelle

 

Die Schneemasse auf der Nordhalbkugel stieg um 300 Gigatonnen über den Durchschnitt der letzten 30 Jahre

Daten des Finnischen Meteorologischen Instituts (FMI) zeigen, dass die „Gesamtschneemasse für die nördliche Hemisphäre“ in den letzten Jahren konstant über dem bisherigen 30-jährigen Durchschnitt lag, und jetzt, zwischen Ende 2020 und Anfang 2021, nimmt diese Wachstumsrate sogar zu.

Die Gesamtschneemasse für die nördliche Hemisphäre liegt etwa 300 Gigatonnen über dem Durchschnitt von 1982-2012. Mehr / Quelle

 

Der „grüne“ Imperialismus ist da (31. März 2021)

Das Dekret macht CO2-Emissionen überall auf der Welt zu einer Angelegenheit der nationalen Sicherheit für die Vereinigten Staaten. Die bevorstehende Schätzung des Nationalen Geheimdienstes bildet die Grundlage für den nationalen Sicherheitsapparat der Vereinigten Staaten, um seine Klimapolitik auf globaler Ebene durchzusetzen. Mehr ++ / Quelle

 

Verschiedenes

 

Dokumente

1 2 3 4 5 6 7 8 9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 1 2 3 4 5